33. Schloss-Pokal Edingen-Neckarhausen

DPV Masters-Sieg für Willmann/Dosser/Leblond

81 Triplettes haben sich am 1. Mai bei doch eher feuchtem Wetter auf dem Boulodrome und im schönen Schloss-Park in Edingen-Neckarhausen zum Auftakt der DPV Masters-Saison 2014 eingefunden.

Neben den Top-Spielern aus dem Südwesten Deutschlands erfreute sich das Turnier auch der gewohnt starken Präsenz vieler französischer Spieler aus dem benachbarten Elsass.

Der DPV Kader war mit 3 Teams vertreten, die von den National-Coaches Klaus-Dieter Wiebusch und Jean-Marc Bourdoux betreut wurden:

          Sönke Backens, Sascha Löh und Benni Lehmann

          Pascal Keller, Toufik Faci und Daniel Reichert

          Susi Fleckenstein, Muriel Hess und Indra Waldbüßer

Wirklich überzeugen konnte bei den Herren nur das Team Backens/Löh/Lehmann, die sich recht ungefährdet bis ins Halbfinale spielten, um dort eine 11:5 Führung gegen die späteren Sieger Olivier Willmann, Nicolas Dosser und Gaetan Leblond aus Gambsheim noch aus der Hand zu geben. Für das Team Keller/Faci/Reichert war in der Cadrage A Schluss und die Damen konnten sich im C-Turnier bis ins Viertelfinale spielen, wo sie sich der Gastgeber-Equipe Jean-Francois Gerby, Paul Abraham und Andre Skiba geschlagen geben mussten.

Im anderen Ast des nach der Cadrage gelosten Baumes im A-Turnier konnten sich die Lokal-Matadoren aus Heidelberg Salvatore Salerno, Sebastian Kumlehn und Hakim Boumghar in spannenden und hochklassigen Spielen bis ins Finale vorkämpfen. Im Viertelfinale gelang es den Heidelbergern das Spiel gegen Jens Beck, Armin Hogh und Frank Maurer nach einem ‚Sixpack‘ beim Stande von 4:8 noch zum Sieg zu wenden und das Halbfinale gegen eine starke Equipe aus dem Elsass um Olivier Krebs wurde beim Stand von 9:4 mit 6 ‚Palets‘ erfolgreich „durchgeschossen“.

Im Finale zeigte sich dann jedoch, dass die Kampfspiele und die lange Wartezeit nach dem Halbfinale bei Salerno/Kumlehn/Boumghar einiges an Kraft gekostet hatten. So war denn das Endspiel nur in der Anfangsphase bis zum Spielstand von 5:5 noch ausgeglichen. Danach setze die Equipe aus Gambsheim sich zunehmend ab und konnte den Sieg beim 1. DPV Masters 2014 pünktlich bei Einbruch der Dunkelheit sicher nach Hause bringen.

Insgesamt konnte das Turnier vor allem in der Qualität des Teilnehmer-Feldes und den gezeigten Leistungen voll überzeugen. Den Zuschauern wurde hochkarätiges Pétanque mit guter internationaler Beteiligung in einem großartigen Ambiente geboten. Die bereits 4. Ausrichtung eines DPV Masters durch den BC-Edingen-Neckarhausen war fehlerfrei und ließ keine Wünsche offen.

 

Allen Spielern und Helfern vielen Dank für diesen guten Auftakt der neuen DPV Ranglistensaison. Die Aktualisierung der Rangliste erfolgt in den nächsten Tagen, sobald die Ergebnisse bei uns eingegangen sind. Die vollständigen Ergebnisse sowie die Sieger im B- und C- Turnier werden dann ebenfalls noch veröffentlicht.

(Bilder von Gerhard Hund)

Print Friendly, PDF & Email