EM Veteran 2014

Deutschland gewinnt Bronze

Bericht und Fotos von Uwe Kersten

Lulea, Sonntag, 29. Juni 2014, 16 Uhr
Die EM Veterans 55+ 2014 ist an einem fast wolkenfreien Sonnentag in Lulea zu Ende gegangen.
Das deutsche Team erreichte einen ausgezeichneten 3. Platz.


Siegerehrung

v.l.: Hellmuth Platz, Albin Raux, Karl-Heinz Wied, Peter Weise

Sieger und neuer EM 55+ Meister wurde Monaco mit einen überlegenen Sieg über Dänemark.
Hier die Mannschaft aus Monaco, die mit René Pintus (rechts im Bild), den mit 88 Jahren ältesten Spieler stellt, der bereits vor 2 Jahren in Kopenhagen beim Erreichen des 3. Platzes dabei war:  

Für die deutsche Mannschaft begann der heutige Tag mit dem Viertelfinale gegen Finnland. Und spielerisch begann es gut, nach 5 Aufnahmen 7:0. Die nächsten 3 Aufnahmen brachten 7:1, 7:5 und 7:9. Spielerwechsel; und eine spannende Stunde lag vor uns. 8:9, 8:10, 9:10, 10:10, 10:12 und dann nach 2 Stunden auf 30 cm drei super gelegte Kugeln zum 13:12. Kurze Pause von 15 Minuten.

Gruppenbild mit Finnland 
Das Halbfinale gegen Dänemark zeigte eine völlig andere Mannschaft. Wenig gelang, nach 3 Aufnahmen stand es 0:8 gegen ausgezeichnet spielende Dänen. Auch ein Spielerwechsel war chancenlos gegen dieses Dänemark, das in wenigen weiteren Aufnahmen mit 13:3 ins Finale einzog (2:8,2:10, 2:12, 3:12, 3:13). Im Spiel dort gegen Monaco aber brachten sie dann nur eine halb so gute Leistung und verloren deutlich mit 4:13. Gratulation an Monaco, das vorher in beeindruckender Weise das im ganzen Turnier hervorragend spielende Team aus Holland mit 13:4 besiegte.
Im Nationen Cup standen zwei frühere Gegner Deutschlands im Finale. Dies ging dann sehr souverän mit 13:0 für England gegen Norwegen aus.
Ein ganz großer Dank gebührt dem ausrichtenden Verein aus Lulea, der eine perfekte Logistik mit einem riesigen Team stemmte.
Laut Aussage des aufnehmenden Kamerateams, sollen viele (alle?) aufgezeichnete Partien auf You Tube zum Nachsehen veröffentlicht werden. Darunter dann auch die beiden Spiele Deutschlands vom Viertel- und Halbfinale.
Uwe Kersten
Print Friendly, PDF & Email