Erste DPV-Maßnahme im Fall der Kugelmanipulation

Das DPV-Präsidium hat Klaus Mohr die DPV-Ehrung der goldenen Ehrennadel mit sofortiger Wirkung aberkannt.

Das Präsidium ist sich einig, dass die erwiesene Verwendung einer manipulierten Kugel bei einer Europameisterschaft ein schwerwiegender Verstoß gegen die Sportlichkeit ist.
Eine Aberkennung der Ehrung war darüber hinaus aber auch deswegen geboten, weil Klaus Mohr sich nach Meinung des Präsidiums in dieser Angelegenheit einer Ehrung unwürdig verhalten hat.

Das anstehende Verfahren vor dem DPV-Verbandsgericht bleibt hiervon unberührt.

Peter Blumenröther
DPV-Präsident

Print Friendly, PDF & Email