Frauentraining beim LVRLP

Am 2. Juli 2006 wurde vom LVRLP in Ludwigshafen ein Frauentraining durchgeführt, zu dem ich als Frauenbeauftragte des DPV eingeladen war.

Braunschweig, Ludwigshafen, von Ingrid Steep.

Das Wetter war herrlich und nachdem alle Teilnehmerinnen eingetroffen waren, konnte Jürgen Hatzenbühler als LV-Präsident und –Trainer die Begrüßung vornehmen. Nach einer kurzen Einstimmung auf das Trainingsprogramm stellte er mich als Frauenbeauftragte vor. Ich habe dann mit den Beteiligten ein Aufwärmtraining speziell für Frauen nach flotter Rockmusik gemacht, an dem alle ihre Freude hatten und das auch gut aufgenommen wurde. Während dieser Zeit hatte Jürgen mit einigen Helfern den Trainingsparcour aufgebaut: Er umfasste 6 Übungen, die für das DPV-Sportabzeichen in Bronze vorgegeben waren. Es wurden 6 Gruppen gebildet und jede Frau sollte die erreichte Punktzahl für sich notieren.

Nach diesem ersten Durchgang machten wir eine Mittagspause; Jürgen hatte alles für das leibliche Wohl bereit gestellt. Die Pause war unbedingt notwendig; es war sehr heiß geworden.

Im Anschluss wurden alle Übungen wiederholt, um eine mögliche Leistungsverbesserung feststellen zu können. Zum Abschluss gab es noch ein Spiel zur Auflockerung; alle Teilnehmerinnen waren mit Freude und Begeisterung dabei. Für die 3 Siegerinnen gab es als kleines Lob einen „Piccolo“. Und ich wurde für den weiten Weg und meine Mitwirkung mit eine Flasche „Pfälzer Sekt“ belohnt. Für die Einladung und den gelungenen Tag bedanke ich mich auf diesem Wege beim LVRLP.

Bericht vom 3. Frauentrainingstag in Ludwigshafen, von Jürgen Hatzenbühler, Präsident des Landespetanqueverbands Rheinland-Pfalz.

(http://www.pvrlp.com)

Bei sehr heißem Wetter trainieren Frauen aus Rheinland-Pfalz.

Zum 3. Frauentraingstag am Sonntag, den 2. Juli 2006, hatten sich 15 Frauen aus allen Teilen des PVRLP angemeldet, um Möglichkeiten kennen zu lernen, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verbessern.

Unter der Anleitung von DPV-Frauenbeauftragten und C-Trainerin Ingrid Steep und Präsident und C-Trainer Jürgen Hatzenbühler und der Mithilfe von Traineranwärter Gerhard Eberspach wurde dabei von 10 bis 15 Uhr ein umfangreiches Programm absolviert.

Nach einer Begrüßung und einer kurzen Einführung von Ingrid Steep und Jürgen Hatzenbühler, bei der auf Frauenarbeit und Trainingsarbeit im DPV eingegangen wurde, übernahm Ingrid mit einer von Musik unterstützen, und trotz hoher Temperaturen begeistert aufgenommenen, Aufwärmrunde.

Danach stand die Vorstellung des DPV-Sportabzeichens auf dem Programm, wobei darauf hingewiesen wurde, wie die einzelnen Übungen sehr gut durch regelmäßige Wiederholung zur Verbesserung des Spielniveaus führen. Mit großem Eifer und unterstützt durch individuelle Korrekturen der Trainer wurde der Übungsparcour durchlaufen. Nach einer Pause und Zwischenbesprechung wurde dann eine zweite Runde eingeläutet, die mit gleicher Ernsthaftigkeit absolviert wurde.

Eine abschließende Doublette-Runde, bei der die Trainer die Mannschaften zum Teil coachten und so weitere Möglichkeiten taktischen Spieles vermittelten, rundete das praktische Programm ab.

In der Abschlussbesprechung wurden dann, vor allem auch von der Frauenwartin Heike Weber, die Frauen zu offensiveren Auftreten und noch größerer Beteiligung am Sportbetrieb aufgefordert. Viel Lob für diesen Tag und die vielfache Bitte, so etwas zu wiederholen waren das positive Feedback der Teilnehmerinnen dieses Tages.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei der DPV-Frauenbeauftragten Ingrid Steep, die eine große Bereicherung für diesen Tag war und die Möglichkeit nutzte, mit rheinland-pfälzischen Frauen in Kontakt zu treten. Ein Dank auch an Heike Weber für die organisatorische Unterstützung, sowie an Traineranwärter Gerhard Eberspach, der die Gunst der Stunde nutzte und sich erste Einblicke in die spätere aktive Trainerarbeit verschaffte. Ein Dank auch an den gastgebenden Verein DFG Ludwigshafen mit seinem neuen Gelände.

Print Friendly, PDF & Email